Etwa 2% der Weltbevölkerung erkranken irgendwann in ihrem Leben an Alopecia areata. In diesem Blog schauen wir uns diese Art von Haarausfall genauer an.

Was ist Alopezie?

Alopecia areata ist eine Autoimmunerkrankung der Haut. Sie entwickelt sich, wenn Ihr Immunsystem beginnt, die Haarfollikel mit fremden Zellen zu verwechseln, die für Ihre Gesundheit schädlich sein können und sie angreifen. Was diese Reaktion auslöst, ist unbekannt. Die Wissenschaftler glauben jedoch, dass dies auf eine Kombination von genetischen und Umweltfaktoren zurückzuführen sein könnte.

Was sind die Symptome von Alopecia areata?

Das Hauptsymptom der Erkrankung sind runde Stellen mit Haarausfall an Kopf und Körper. Haarausfall durch Alopecia areata ist nicht vorhersehbar. Er kann plötzlich auftreten, wobei der Haarausfall innerhalb weniger Tage auftritt und einzelne oder mehrere kahle Stellen verursachen kann. In einigen Fällen wachsen die Haare nach, doch der Haarausfall kann auch dauerhaft sein.

Wer ist von Alopecia areata bedroht?

Alopecia areata kann bei Menschen jeden Geschlechts und jeder ethnischen Zugehörigkeit und in jedem Alter auftreten, entwickelt sich jedoch im Allgemeinen vor dem Alter von 30 Jahren. Wie bereits erwähnt, scheinen genetische Faktoren eine Rolle zu spielen, und die Wahrscheinlichkeit einer Alopecia areata steigt, wenn eine Familienanamnese vorliegt. Die Erkrankung ist nicht ansteckend und kann nicht durch physischen Kontakt weitergegeben werden.

Wie wird Alopecia areata behandelt?

Bis jetzt gibt es keine Heilung für Alopecia areata und die unvorhersehbare Entwicklung und das Fortschreiten der Erkrankung erschweren die Behandlung. Es gibt jedoch mehrere Optionen, die helfen können, den Zustand zu kontrollieren und das Nachwachsen der Haare zu unterstützen.

  • Minoxidil ist ein topisches Medikament, das das Haarwachstum stimulieren kann, wenn es direkt auf die Bereiche des Haarausfalls aufgetragen wird
  • Die Low-Level-Lasertherapie verwendet gerichtete Laserlichtfrequenzen, um die Gesundheit von Haar und Kopfhaut zu fördern
  • Nahrungskomplexe, die Zink und Biotin enthalten, versorgen die Follikel mit den für das Haarwachstum wesentlichen Nährstoffen

Für diejenigen, die dauerhaften Haarausfall durch Alopezie haben, bieten die Vinci Hair Clinics eine Mikro-Kopfhaut- Pigmentation an. Dies ist eine sehr innovative Lösung. Pigmente von medizinischer Qualität werden mit einer nicht-chirurgischen Technik auf die Kopfhaut aufgetragen, um das Wachstum rasierter Haare zu simulieren und die kahlen Stellen zu tarnen. Das Ergebnis sieht sehr natürlich aus und hat bereits vielen Betroffenen geholfen, ihr Selbstvertrauen zurückzugewinnen.

Alopecia areata rückt ins Rampenlicht