In diesem Blog beantworten wir einige häufig gestellte Fragen zur innovativen nicht-chirurgischen Haarwiederherstellungslösung Mikro-Kopfhautpigmentierung (MSP). 

Ist MSP das gleiche wie Microblading? 

Obwohl Microblading eine Art Mikropigmentierung ist, hat es einige signifikante Unterschiede zum MSP. Während das Microblading manuell mit einer Klinge durchgeführt wird, verwendet MSP ein spezielles Tattoo-Tool und Nadeln. Ein weiterer Unterschied besteht darin, wie das Pigment aufgetragen wird. Beim Microblading werden feine Linien erzeugt, um das Wachstum der Augenbrauenhaare nachzuahmen, aber MSP verwendet eine Punktmethode, um das Aussehen von einem stoppeligen Haarnachwachstum auf der Kopfhaut zu simulieren. 

Worauf sollten Sie bei der Auswahl eines MSP-Technikers achten? 

MSP sollte immer von einem erfahrenen und qualifizierten Techniker in einem geeigneten klinischen Umfeld durchgeführt werden. Vor der Buchung einer Behandlung sollten Sie sich vergewissern, dass der Techniker eine Schulung absolviert hat und über die entsprechenden Lizenzen für Ihre Region verfügt. Ihr Behandlungsraum sollte sauber sein und zeigen, dass sie das Hygieneprotokoll einhalten, z.B. mit neuen Nadeln für jeden Patienten. Sie sollten sich auch mit dem Techniker wohlfühlen. Vertrauen Sie Ihrem Instinkt und lassen Sie nicht zu, dass jemand an Ihnen arbeitet, wenn Sie sich unsicher fühlen. 

Braucht MSP eine spezielle Nachsorge? 

Die MSP-Nachbehandlung ist einfach und sollte Ihre gewohnte Routine nicht zu sehr beeinträchtigen. In den ersten Tagen nach einer Sitzung ist es wichtig, die Kopfhaut trocken zu halten und jegliche Aktivität zu vermeiden, die Schwitzen verursacht. Nach etwa einer Woche sollten Sie weiterhin Schwitzen und Sonneneinstrahlung vermeiden, können die Kopfhaut aber mit einem milden Reinigungsmittel waschen. Peeling-Produkte und starkes Schwitzen sollten einen ganzen Monat nach einer Sitzung vermieden werden. 

Wie lange hält MSP? 

Einer der Hauptvorteile von MSP ist, dass das Ergebnis langlebig ist und einen minimalen Wartungsaufwand erfordert. Das Ergebnis wird im Laufe der Jahre allmählich verblassen, vor allem durch die Einwirkung von UV-Licht. Hochwertige Pigmente verändern die Farbe nicht, sondern werden einfach heller, so dass das Ergebnis immer natürlich aussieht. Es ist jedoch ratsam, die Kopfhaut durch Sonnencreme oder einen Hut zu schützen. Bei Bedarf kann eine kleine Nachbesserungssitzung  genutzt werden, um das Ergebnis aufzufrischen und zu verdunkeln. 

Wenn Sie Fragen zu MSP haben, die hier nicht beantwortet wurden, kann Ihnen die Vinci Hair Clinic helfen. Kontaktieren Sie sie noch heute, um eine kostenlose Beratung zu buchen und mehr darüber zu erfahren, wie MSP Ihnen helfen kann. 

Beantwortung Ihrer Fragen zur Mikro-Kopfhautpigmentierung