Wenn Ihr Haar dünner aussieht als üblich, sollten Sie mehr über diese vier Ursachen des Haarausfalls erfahren.

Mangelernährung

Unser Körper entzieht der aufgenommenen Nahrung Nährstoffe, um jede zelluläre Aktion und jeden Prozess zu unterstützen. Die Nährstoffversorgung wird zunächst dazu verwendet, die lebenswichtigen Organe zu erhalten, was übrig bleibt wird verwendet, um Funktionen anzutreiben, die für die Aufrechterhaltung des Lebens nicht wesentlich sind, wie etwa das Haar- und Nagelwachstum. Wenn wir regelmäßig nicht genug von den richtigen Nährstoffen zu uns nehmen und einen Mangel entwickeln, dann sind Veränderungen beim Haarwachstum und ein vermehrter Haarausfall oft die ersten Warnsignale.

Tipp: Ergänzen Sie Ihre Ernährung mit dem Vitamin- und Mineralien-Komplex Vitruvian Line von der Vinci Hair Clinic, der für gesundes Haar entwickelt wurde.

Stress

Stress ist, wie unser Körper auf Situationen reagiert, die körperliche oder emotionale Spannungen verursachen. Ein plötzlicher Schock oder anhaltende Herausforderungen im Leben führen zu verschiedenen Symptomen, die von Ermüdung bis zu Muskelkater reichen. Stress kann auch Telogen Effluvium auslösen. Der Zustand des Haarausfalls tritt auf, wenn der Haarwuchszyklus unterbrochen wird und vorzeitiger Haarausfall verursacht wird.

Tipp: Verwenden Sie Entspannungsaktivitäten wie Yoga oder Meditation, um Stress abzubauen.

Haarfärbemittel

Es ist ein weit verbreitetes Missverständnis, dass die Verwendung von Haarfärbemittel einen Haarausfall verursachen kann. Wenn Sie Ihr Haar färben, wirkt sich dies nicht auf das Haarwachstum aus und lässt sie nicht ausfallen, obwohl der Haarschaft schwächer wird und anfälliger für Brüche wird. Eine Ausnahme ist, wenn Haarfärbemittel eine chemische Verbrennung oder allergische Reaktion hervorrufen und Kopfhaut und Haare schädigen.

Tipp: Pflegen Sie Ihre Haare mit Produkten, die für die Pflege getönter Haare entwickelt wurden, und führen Sie vor dem Auftragen von Farbstoffen immer einen Patch-Test durch.

Schuppen

Obwohl Schuppen keine direkte Ursache für Haarausfall sind, kann diese Erkrankung zu deren Entwicklung beitragen. Schuppen verursachen Juckreiz und Irritation und ein wiederholtes Kratzen, um die Beschwerden zu lindern, kann das Haar brechen und Hautentzündungen verursachen. Dies kann wiederum zu Infektionen führen und das Haarwachstum beeinträchtigen.

Tipp: Verwenden Sie zur Behandlung von Schuppen ein medizinisches Shampoo.

Was verursacht Ihren Haarausfall?

Neben diesen vier Beispielen sind andere Ursachen für Haarausfall Genetik, Hormone und Störungen des Immunsystems. Wenden Sie sich an das freundliche Team der Vinci Hair Clinic. Ihre Experten diagnostizieren die Ursache Ihres Haarausfalls und informieren Sie über geeignete Behandlungen.

Vier Ursachen für Haarausfall